Fälschungssichere Nanomarkierung

Mit Hilfe von nanoporösen Stäuben ist es möglich, absolut fälschungssichere Markierungsstoffe herzustellen.
Diese Technik kann angewandt werden, um Verpackungen aus unterschiedlichsten Materialien (Webstoffe, Papier, Kunststoff, Glas, Metall, usw.) mit einem zweidimensionalen Muster zu markieren. Neben der Fälschungssicherheit ist das besondere bei derartiger Markierungstechnik, dass – anders als beim üblichen Strichcode, oder bei der Verwendung von Wasserzeichen – die Markierung gänzlich unsichtbar ist.
Markierung einer Probe mit einem zweidimensionalen Muster

Echtheitstest einer markierten Probe mit dem Originalmuster.
-> Die Probe wird erkannt und als echt eingestuft .
Echtheitstest einer markierten Probe mit einem anderen zweidimensionalen Muster.
-> Die Probe wird nicht erkannt und damit als unecht eingestuft.

Echtheitstest einer unmarkierten Probe mit dem Originalmuster.
-> Die Probe wird nicht erkannt und damit als unecht eingestuft.